7. Spieltag 2019/20

09. März 2020

Der letzte Heimspieltag der Badminton-Teams der Spielgemeinschaft Ehningen / Gärtringen war durch zahlreiche Ausfälle geprägt. In der Verbandsliga „Südwürttemberg“ sorgte dies für zwei Niederlagen: Am Nachmittag gab es ein 3:5 gegen den VfL Herrenberg und am Abend dann ein 2:6 gegen den TuS Metzingen II.

Neben Laura Gottwald konnten auch Daniel Dolvig und Patrick Singer im Gäu-Derby nicht antreten. Dafür spielten wieder Stefanie Ferazzi und zum ersten Mal Tobias Morciniec. Letzterer feierte einen gelungenen Einstand und konnte sein 3. Herreneinzel und auch das zweite Herrendoppel mit Marco Sturm gewinnen. 

Auch das gemischte Doppel war wieder ein Punktgarant. Die anderen Spiele mussten dann leider abgegeben werden. Für einen Lichtblick konnte Marco Sturm sorgen, der zwar sein 1. Herreneinzel gegen Shabal Ahmed verlor, aber immerhin den zweiten Satz für sich entscheiden konnte. Das war der erste Satz, den Ahmed diese Saison im Einzel abgeben musste. 

Im Abendspiel konnte dann Kapitän Patrick Singer antreten und gewann sein 3. Herreneinzel auch prompt trotz Krankheit. Der zweite Punkt ging kampflos an die Heimmannschaft, weil das Mixed vom Gegner nicht antreten konnte. Im zweiten Herrendoppel und im 1. Herreneinzel wurde es knapp, aber insgesamt stand die SG Ehningen / Gärtringen hier auf verlorenem Posten. 

„Gegen zwei Spitzenmannschaften der Liga waren wir leider nicht in der Lage mitzuhalten. Wir haben trotz der Verletzungsmisere super Individualleistungen gesehen“, fasste Mannschaftskapitän Singer die beiden Partien zusammen.

Die zweite Mannschaft der SG konnte in der Bezirksliga „Zollern“ die volle Punktzahl zu Hause behalten: Der TSV Gomaringen trat nicht an und so wurde das Nachmittagsspiel mit 8:0 gewertet. Im Abendspiel setzte sich die zweite Mannschaft dann mit 5:3 gegen TuS Metzingen IV durch. 

In der Kreisliga „Tübingen / Böblingen“ gab es für die dritte Mannschaft eine klare 0:8 Niederlage gegen Tabellenführer VfL Herrenberg III. Am Abend wurde denn ein 4:4 unentschieden gegen die vierte Herrenberger Mannschaft erspielt, obwohl das Damendoppel kampflos an die Herrenberger abgegeben werden musste.