3. Spieltag 2019/20

24. November 2019

Am Wochenende gab es für die Badminton-Teams der SG Ehningen / Gärtringen wenig Lichtblicke:
In der Verbandsliga „Südwürttemberg“ setzte es am Nachmittag eine 1:7 Niederlage gegen den Tabellenführer aus Metzingen und dann wurde abends ein 4:4 unentschieden im Derby gegen Herrenberg erkämpft.
Der Tabellenführer TuS Metzingen II der Verbandsliga verteilte keine Geschenke und gewann das Spiel am Nachmittag deutlich. Lediglich Laura Gottwald konnte in ihrem Dameneinzel den Ehrenpunkt holen.
"Die Überlegenheit des Spitzenreiters mussten wir ohne unsere Nummer 1, Daniel Dolvig, neidlos anerkennen", gab Mannschaftskapitän Patrick Singer zähneknirschend zu Protokoll.

Am Abend stieg dann das Derby gegen den VfL Herrenberg, welches sich zu einem spannenden Schlagabtausch entwickelte. Zuerst ging die SG durch das Damendoppel und das zweite Herrendoppel mit 2:0 in Führung. Dann aber schlug der VfL zurück und gewann die nächsten drei Partien zum zwischenzeitlichen 3:2 für die Heimmannschaft. Wiederum konnte Laura Gottwald ihr Einzel gewinnen und auch das Mixed um Frauke Dolvig und Björn Heinrich war erfolgreich. Das dritte Einzel verlor Patrick Singer dann knapp im dritten Satz und so endete die Partie 4:4.
"Wir waren nah dran am Sieg. Es war ein hochklassiges und spannendes Badmintonderby. Das 4:4 geht absolut in Ordnung", fasste Singer die Abendbegegnung zusammen.

In der Bezirksliga „Zollern“ musste die zweite Mannschaft der SG Ehingen / Gärtringen beide Partien verloren geben. Erst gab es ein 2:6 gegen die TuS Metzingen IV und am Abend dann ein 3:5 gegen den TSV Gormaringen.

Die dritte Mannschaft holte in der Kreisliga „Tübingen / Böblingen“ ihren ersten Saisonpunkt mit einem 4:4 gegen die vierte Herrenberger Mannschaft. Das Nachmittagsspiel gegen das dritte Team aus Herrenberg ging 2:6 verloren.