6. Spieltag 2018/19

23. Februar 2019

Mit Kampfgeist und etwas Glück haben die Badminton-Teams der SG Ehningen / Gärtringen ihre Heimspiele erfolgreich gestalten können. Die erste Mannschaft der SG hatte beide Spiele gegen die SG Neuravensburg / Primisweiler gewinnen können: Nachmittags ging es gegen die zweite Mannschaft, die momentan das Schlusslicht der Verbandsliga "Südwürttemberg" ist. Abends konnte dann die erste Mannschaft der Mannschaft vom Weiher ebenfalls bezwungen werden, die trotzdem Tabellenführer bleibt.

Die Ausgangslage in der Nachmittagsbegegnung war klar und entsprechend entschlossen ging das Team von Patrick Singer an die Sache heran. Vor allem das erste Herrendoppel mit Daniel Dolvig und Tobias Bernd lies dem Gegner keine Chance und konnte glatt in zwei Sätzen gewonnen werden. Auch die weiteren Partien waren recht klare Angelegenheiten, lediglich Laura Gottwald musste über drei Sätze gehen, um ihr Dameneinzel zu gewinnen. Am Ende hieß es 6:2 für das Team aus dem Gäu.

Die Partie am Abend stand unter einem ganz anderen Vorzeichen: Die erste Mannschaft der SG Neuravensburg / Primisweiler hatte nämlich bisher alle Begegnungen der Saison gewonnen. Es versprach also eine spannende Begegnung zu werden. Wie schon im Nachmittagsspiel musste das Damendoppel kampflos abgegeben werden. Dafür zeigten dann die beiden Herrendoppel eine starke Leistung und konnten glatt gewonnen werden. Laura Gottwald behielt im zweiten Satz ihres Dameneinzels die Nerven und gewann noch mit 22:20. Im anschließenden gemischten Doppel reichte es dann mit ihrem Spielpartner Marco Sturm nicht ganz, und es wurde im dritten Satz verloren. Tobias Bernd hatte etwas Glück, weil sein Gegner im dritten Satz aufgeben musste. Den Siegpunkt fuhr dann der Kapitän Singer mit einem klaren Zweisatzerfolg ein.
„Der Sieg gegen Neuravensburg/Primisweiler II war eingeplant. Gegen den Spitzenreiter haben wir einen Überraschungscoup gelandet. Jeder hat seine Top-Leistung abgerufen und wir dadurch den verdienten Sieg eingefahren“, fasste ein sehr zufriedener Patrick Singer den Spieltag zusammen.

Die zweite Mannschaft der SG Ehningen / Gärtringen musste in der Bezirksliga ohne ihren verletzen Kapitän Marcel Zinser antreten. Trotzdem konnten beide Begegnungen gewonnen werden: Gegen die SpVgg. Mössingen III gelang am Nachmittag ein 5:3 und gegen die erste Mannschaft des TSV Steinenbronn dann am Abend ein überzeugendes 7:1.

Sogar die dritte Mannschaft der SG hatte in der Kreisliga ein Erfolgserlebnis: Zwar wurde die Nachmittagspartie gegen BEmWiDo knapp mit 3:5 verloren, aber am Abend konnte dann mit einem 5:3 gegen TSV Steinenbronn II der erste Saisonsieg eingefahren werden.