TSV Mitgliederversammlung 2022: Jürgen Vetter folgt auf Gisbert Faubel

Nach zwei Mitgliederversammlungen unter Pandemiebedingungen war mit über 40 Besuchern der Treffpunkt des TSV Gärtringen zur Mitgliederversammlung 2022 endlich mal wieder gut belegt. Der Präsident des TSV Gärtringen, Gisbert Faubel, konnte dieses Jahr zur Versammlung neben Klaus Hirsch vom Volleyballverband auch Bürgermeister Thomas Riesch begrüßen.

v.l.n.r:  TSV Präsident Jürgen Vetter, Iris Faubel und Gisbert Faubel mit der Ernennungsurkunde zum TSV Ehrenpräsidentenv.l.n.r: TSV Präsident Jürgen Vetter, Iris Faubel und Gisbert Faubel mit der Ernennungsurkunde zum TSV EhrenpräsidentenDer TSV Präsident begann mit einem Rückblick auf das vergangene Jahr beim TSV, das leider trotz verfügbarem Impfstoff immer noch sehr im Zeichen der Covid-19 Pandemie stand. Auch wenn man natürlich schon besser auf die Situation vorbereitet war und Präsidiums- und Ausschusssitzungen, aber auch die Mitgliederversammlungen der Abteilungen weitestgehend online durchführte, ebenso –  wo möglich und sinnvoll – auch Sportangebote. Allerdings mussten die Feierlichkeiten zum 100jährigen TSV Jubiläum aufgrund der Pandemiesituation leider ins Jahr 2022 verschoben werden.
Da in der Geschäftsstelle kein Publikumsverkehr war, konnte die in der letzten Mitgliederversammlung abgesegnete Renovierung und Neuausstattung des Geschäftszimmers im Februar und März erfolgreich angegangen und umgesetzt werden.
Faubel erläuterte in seinem Rückblick die aktuelle und vergangene Mitgliederentwicklung und ging dabei etwas genauer auf die Abteilungsentwicklungen ein. Er verweist für weitere Informationen auf seinen ausführlichen Bericht in der „TSV Rundschau“, die auch die  Jahresberichte aller Abteilungen enthält und online auf der Homepage des TSV Gärtringen zu finden ist.
In seinem Ausblick geht er noch auf eine besondere Herausforderung für den Sportbetrieb durch den Abriss und Neubau der Ludwig-Uhland-Halle ein. Hier sind alle Vereine gemeinsam gefragt, um eine tragfähige Lösung für die nächsten zwei Jahre zu finden.

Finanziell mit ausgeglichenem Jahresabschluss

Dass der Verein trotz der Pandemie finanziell in ruhigem Fahrwasser unterwegs ist, konnte Herta Schurer, Vizepräsidentin Finanzen, mit einem ausgeglichenen TSV Jahresabschluss belegen. Unterm Strich gab es trotz der schwierigen Situation wieder ein kleines Plus. Die Kassenprüfung bestätigte wieder die hervorragende Kassenführung im Verein und empfahl die Entlastung.

Im Anschluss galt es dann gleich über mehrere Anträge abzustimmen. Neben Erhöhungsanträgen zu geplanten Investitionen im Küchenbereich und für das TSV Jubiläum  aufgrund allgemeiner Preissteigerungen gab es zwei weitere Anträge: zum Anbau eines Geräteraums an der Theodor-Heuss-Halle sowie zur Ausrichtung der Deutschen Faustballmeisterschaft 2023. Allen Anträgen wurde mehrheitlich zugestimmt, wie auch dem Antrag zur Satzungsänderung. Anlass für Satzungsänderung war eine Anpassung an die neue WLSB-Mustersatzung vom Herbst 2021 sowie an zahlreiche gesetzliche Änderungen und Neuerungen. Ebenfalls wurde die Option für Online-Sitzungen dauerhaft etabliert.

Den anschließenden Antrag um Entlastung stellte Bürgermeister Thomas Riesch, der zuvor noch ein Grußwort an den Verein richtete. Nach einstimmiger Entlastung des TSV Präsidiums folgte die turnusmäßige Neuwahl des gesamten TSV Präsidiums, das sich mit Ausnahme von Präsident Gisbert Faubel komplett zur Wiederwahl stellte. Faubel gab nach 14 Jahren an der Vereinsspitze aus gesundheitlichen Gründen den Staffelstab weiter. Als Nachfolger stellte sich Jürgen Vetter zur Wahl. Vetter ist kein unbekanntes Gesicht im TSV. Bereits seit 1980 ist er Mitglied und war in der Vergangenheit auch schon mehrfach ehrenamtlich aktiv: als Beisitzer, Schriftführer und auch als Vizepräsident Sport. „Das Thema Ehrenamt hat mich in der Vergangenheit stark geprägt.“, so Vetter. „Vielleicht kann ich nun noch etwas mehr zurückgeben, als ich es bisher schon getan habe.“

Jürgen Vetter wurde einstimmig zum neuen TSV Präsidenten gewählt. Vetter bedankte sich für das Vertrauen und mit diesem starken Votum im Rücken übernahm er die Wahlleitung für die weiteren Ämter. Dabei wurden alle Kandidaten einstimmig auf weitere 2 Jahre gewählt: Herta Schurer als Vizepräsidentin Finanzen, Johannes Pertsch als Vizepräsident Verwaltung und Susanne Löhnert als Vizepräsidentin Kommunikation. Einzig der Posten Vizepräsident:in Sport blieb weiterhin mangels Bewerber:innen vakant.
Auch die drei Kassenprüferinnen Uschi Höpfer, Anneliese Gärttner und Silke Holzapfel wurden auf weitere 2 Jahre gewählt. Sabrina Mirke-Lubik als Vizepräsidentin Jugend wurde bereits Ende April in der Jugendvollversammlung gewählt und von der Mitgliederversammlung bestätigt.

Ehrungen beim TSV

Nachdem der neugewählte TSV Präsident einen kurzen Impuls und Ausblick auf das aktuelle Jahr und darüber hinaus gegeben hatte, führte er gemeinsam mit Sitzungsleiter Gisbert Faubel durch die Ehrung langjähriger Mitglieder und Ehrenamtlicher:

15 Jahre:Naomi Bordasch, Kim Klischat, Jürgen Bühler, Corinna Darda, Petra Eisele, Anja Heinrich, Elisa Laur, Luisa Mibus, Ann Kathrin Motteler, Nikolas Müller, Matthias Neumann, Jana Posedi, Apollonia Quitoschinger, Frank Rasch, Hans Ulrich Reichenbach, Lucas Rinderer, Gabi Traeger

25 Jahre: Birgit Hagenlocher, Uschi Höpfer, Rose Sturm, Matthias Zimmermann-Sturm, Anita Bazzanella, Hans Freihalter, Karin Schippert, Marco Sturm

40 Jahre:Klaus Hagenlocher, Olaf Niemann, Sonja Schmid

Mehr als 60 Jahre: Hans Löffler (63 J.), Matthias Faix (65 J.), Rolf Jauß (66 J.), Günther Saier (66 J.), Heinz Müller (70 J.), Kurt Schich (70 J.), Friedrich Zennß (71 J.), Hermann Walz (75 J.)

WLSB Ehrennadel in Gold: Gisbert Faubel, Olaf Niemann, Uli Niemann

WLSB Ehrennadel in Silber: Susanna Mazura-Grohmann

VLW Ehrennadel in Gold: Susanna Mazura-Grohmann

Sportkreis Ehrenplakette in Gold: Herta Schurer

Sportkreis Ehrennadel in Gold: Eike Bühler, Gisbert Faubel, Gerlinde Fuhrmann, Birgit Hagenlocher, Silke Holzapfel, Susanna Mazura-Grohmann, Olaf Niemann, Uli Niemann, Martin Wisser, Sabine Wolf

Sportkreisehrung als langjährige Sportabzeichenprüfer: Helmut Hornikel, Helmut Schmidt

Unter großem Applaus gab es zum Abschluss eine ganz besondere Ehrung für den ehemaligen TSV Präsidenten Gisbert Faubel, der in Anerkennung seiner herausragenden Leistungen für den TSV zum Ehrenmitglied und Ehrenpräsidenten ernannt wurde.

Mit einem Ausblick auf die kommenden Feierlichkeiten zum 100jährigen TSV Jubiläum – dem offiziellen Festakt am 21. Mai 2022 und dem großen Festwochenende vom 24. – 26. Juni 2022 – ging die Mitgliederversammlung zu Ende.

Impressionen der Mitgliederversammlung 2022....