Bericht Mitgliederversammlung 2020

TSV Mitgliederversammlung 2020 unter Covid-19 Bedingungen in der LUHTSV Mitgliederversammlung 2020 unter Covid-19 Bedingungen in der LUHAufgrund der räumlichen Abstandvorgaben fand die diesjährige Mitgliederversammlung des TSV Gärtringen nicht wie sonst üblich im vereinseigenen Sportraum, sondern in der Ludwig-Uhland-Halle statt.

Gemäß des zuvor mit dem Ordnungamt erstellten Hygienekonzeptes wurden für die Besucher Einzelstühle aufgestellt und auch sonst auf strikte Einhaltung der diversen Vorgaben geachtet. Vielen Dank an alle Anwesenden für das verantwortungsvolle Einhalten der Regeln.

Trotz der besonderen Umstände hatten 47 stimmberechtigte Mitglieder den Weg in die Halle gefunden und lauschten den Vorträgen von Präsident Gisbert Faubel und Vizepräsidentin Finanzen Herta Schurer.

Gleich zu Beginn wurde bekanntgegeben, dass der Vereinsausschuss schweren Herzens aufgrund der aktuellen und nicht absehbaren Corona Situation beschlossen hatte, das für 2021 geplante Jubiläumsjahr auf 2022 zu verschieben. Die vielen, bereits geleisteten Vorarbeiten sind zum Glück nicht umsonst gewesen, sondern lediglich verlagert und könnte so noch weiter reifen und ausgearbeitet werden.
Des weiteren berichtete Gisbert Faubel, dass er aus gesundheitlichen Gründen nur noch ein letztes Mal zur Wahl stehen und dann im Jahr 2022 nach 40 Jahren in einem Wahlamt beim TSV Gärtringen seine Vereinskarriere beenden werde.

Einige der vielen erfreulichen Ereignisse und Erfolge des Sportjahres 2019 wurden speziell erwähnt, für das Nachlesen der Details jedoch auf die 54 seitige TSV Rundschau verwiesen. Dort stehen auch alle anderen Jahresberichte bis zum Jahr 1988 zum Nachlesen zur Verfügung.

Der von Herta Schurer vorgestellte Finanzbericht zeigte erneut solide, positive Zahlen auf, die auch weiterhin einen hochwertigen Sportbetrieb mit guter Ausstattung und eine qualifizierte Ausbildung der über 120 ÜbungsleiterInnen des TSV sicherstellen. Kassenprüferin Uschi Höpfer bescheinigte anschließend eine sehr gut und ordnungsgemäß geführte Buchhaltung und empfahl der Mitgliederversammlung die Entlastung, die dann auch bei der von Jürgen Vetter geleiteten Entlastung einstimmig erfolgte. Bei der, ebenfalls von Jürgen Vetter vorgenommenen Wahl stand die Neuwahl, bzw. Bestätigung aller Präsidiumsmitglieder an. So wurden Gisbert Faubel, Herta Schurer, Johannes Pertsch und Susanne Löhnert in ihren bisherigen Ämtern wiedergewählt und unsere, bereits im Frühjahr von der Jugendvollversammung gewählte Vizepräsidentin Jugend Sabrina Mirke-Lubik einstimmig bestätigt. Die bisherigen Kassenprüferinnen Uschi Höpfer und Anneliese Gärttner wurden ebenfalls für weitere 2 Jahre gewählt und werden neuerdings verstärkt durch Silke Holzapfel, die Jürgen Schulz-Heldmaier, der dieses Amt nach 8 Jahren niederlegte, nachfolgt.TSV Ehrungen für langjährige VereinszugehörigkeitTSV Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit

Der nachfolgende Tagesordnungspunkt "Investitionsanträges des Präsidiums" führte nach intensiven und auch zum Teil konträren Diskussionen dennoch zu 3 positiven Abstimmungen der Anwesenden und zur Freigabe der beantragten Investitionen für Renovierungen der Vereinsräume und für diverse geplante Aktivitäten und Projekte des nun auf 2022 veschobenen Jubiäumsjahres.

Bei den Ehrungen von Mitgliedern für deren langjährige Vereinszugehörigkeit waren von den insgesamt eingeladenen 47 Mitgliedern aufgrund vieler, zumeist Corona bedingter Absagen leider nur 7 zu Ehrende anwesend (15 Jahre: Christa und Lea Junker, Hannah Suhleder, Ingrid und Kurt Vetter, 25 Jahre: Daniel Dolvig und für 60 Jahre unser Ehrenmitglied Lothar Schmid).

Nach einem kurzen Ausblick auf weitere, geplante bauliche Maßnahmen im Umfeld der Theodor-Heuss-Halle wurde nach knapp 3 Stunden die Versammlung beendet, dieses mal leider ohne das sonst übliche gemütliche Beisammensein zum Ausklang.

Direkt vor der Mitgliederversammlung konnten wieder etliche erfolgreiche TSV Sportler der Faustballabteilung von Präsident Gisbert Faubel geehrt werden.