6. Spieltag

24. Februar 2018

Württembergliga: In der Württemberg-Liga sind mit den Spielen am Samstag die Würfel gefallen! Beide Heimspiele musste die Badminton-Mannschaft des TSV Gärtringen nämlich mit jeweils 2:6 verloren geben. In der ersten Begegnung in der Theodor-Heuss-Halle konnte die KSG Gerlingen die Punkte entführen und beim Abendspiel war die SpVgg. Mössingen erfolgreich. Damit ist der Abstieg für das Team von Patrick Singer nur noch theoretisch abzuwenden.

Wieder einmal konnte die Mannschaft nicht in Bestbesetzung antreten, weil die zweite Dame Laura Gottwald verhindert war. Für die beiden Punkte sorgte wieder einmal das starke Mixed mit Frauke Lanzl / Björn Heinrich und das zweite Herrendoppel mit Patrick Singer / Björn Heinrich. Alle Partien wurden jeweils klar in zwei Sätzen entschieden. In der Abendpartie war es trotz des gleichen Resultats eine völlig andere Partie: hier ging es wesentlich kampfbetonter zur Sache und die meisten Begegnungen mussten über drei Sätze gehen. Die beiden Punkte für das Team aus dem Gäu holten wieder das gemischte Doppel mit Lanzl / Heinrich und Patrick Singer im zweiten Herreneinzel, der allerdings kampflos den Sieg mitnehmen durfte.

Das Team aus dem Steinlachtal musste alles geben, um in den beiden Herrendoppeln die Oberhand zu behalten. Auch Frauke Lanzl konnte nur knapp im dritten Satz überwunden werden. Leider aber ist das Endergebnis das gleiche und die Gärtringer müssen sich nun an den Gedanken des Abstiegs gewöhnen.

Kreisliga: Völlig verwöhnt wurde dagegen die zweite Gärtringer Mannschaft in der Kreisliga: gegen die Youngster des VfL Sindelfingen III konnte ein ungefährdeter Heimsieg erreicht werden. Durch das 6:2 wurde der zweite Platz gefestigt. Trotz der Abstinenz zweier Stammspieler konnte mit Edeljoker Thomas Gönner die Titelambition weiterhin aufrecht erhalten werden.