Bericht zur Jugendvollversammlung

Jugendvollversammlung & KinonachmittagAm Sonntag, den 24.03.2019 fand die alljährliche TSV-Jugendvollversammlung in den Räumlichkeiten des TSV Treffpunktes statt. Nachdem die amtierende Vizepräsidentin Jugend, Sabrina Mirke-Lubik, die 30 anwesenden Personen begrüßt und sich selbst vorgestellt hatte, folgte ein kurzer Rückblick auf die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Der Jugendausschuss habe 2018 unter anderem die TSV Schnupperwochen beim Turnen, sowie einen Jugendausflug in die Sprungbude und einen TSV Sporttag im Rahmen des Sommerferienprogrammes organisiert und mitgeplant. Um zu verdeutlichen, wie sie sich der Jugendausschuss zusammensetzt, stellte Sabrina Mirke-Lubik die Jugendleiter der Abteilungen vor und erzählte, dass im TSV Gärtringen knapp 600 Kinder und Jugendliche aktiv seien, was beinahe die Hälfte des Gesamtvereins ausmache.

Im Anschluss daran übernahm Präsident Gisbert Faubel die Leitung und stellte den Jugendschutz im TSV Gärtringen vor. Dabei ging er zunächst auf die Definition des Begriffes „Sexueller Missbrauch“ ein und erläuterte, dass der Gesetzgeber bereits 2012 das sogenannte Bundeskinderschutzgesetz erlassen habe, das mittlerweile auch für Vereine verpflichtend sei. Gisbert Faubel erklärte, dass daher im TSV Gärtringen alle Übungsleiter und Trainer über 14 Jahren, die regelmäßig in Kontakt mit Kindern und Jugendlichen stehen, ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen und auf der Gemeinde vorzeigen müssen. Nur wenn kein Eintrag bzgl. sexueller Gewalt vorhanden sei, dürfen sie im TSV weiterhin als Übungsleiter und Trainer aktiv sein. Zudem forderte Gisbert Faubel die Anwesenden dazu auf, unbedingt mit ihren Übungsleitern, Trainern oder den Abteilungsleitern darüber zu sprechen, wenn sie von unsittlichen Berührungen, Sprüche etc. betroffen seien oder eine Situation beobachten, die ihnen komisch vorkomme.

Gemäß der Einladung fand nach dem Exkurs des Vereinspräsidenten die Entlastung des Jugendausschusses statt, die einstimmig mit 18 Ja-Stimmen angenommen wurde. Gisbert Faubel gab bekannt, dass Sabrina Mirke-Lubik sich erneut zur Wahl für das Amt der Vizepräsidentin Jugend stelle. Die Neuwahl war mit 18 Ja-Stimmen einstimmig, sodass Sabrina Mirke-Lubik dem TSV Gärtringen für ein weiteres Jahr als Vizepräsidentin Jugend erhalten bleibt. Das Amt des stellvertretenden Vizepräsidenten Jugend blieb weiterhin unbesetzt.

Nach der Neuwahl folgte ein Ideenaustausch für den nächsten Jugendausflug und andere abteilungsübergreifende Aktivitäten, in den alle anwesenden Kinder und Jugendliche eingebunden wurden. Zudem fand eine kurze Umfrage statt, ob der Jugendausflug lieber in den Ferien oder am Wochenende stattfinden solle. Anschließend folgte die Filmauswahl für den Kinonachmittag, welcher im direkten Anschluss an den offiziellen Teil der diesjährigen Jugendvollversammlung mit Popcorn, Nachos und erfrischenden Getränken stattfand und für einen sehr unterhaltsamen Ausklang des Sonntagnachmittags sorgte.